Zahnerhalt und Herzkrankheiten

Zahnerhalt kann das Sterberisiko von Herzpatienten deutlich beeinflussen.

Schwedische Forscher kamen in einer rund 3,7 jährigen Studie in 39 Ländern zu dem Ergebnis, dass sich die Sterblichkeit von Patienten mit Herzerkrankungen ohne Zähnen gegenüber von Patienten, die noch im Besitz ihrer Zähne sind, wie folgt erhöht:

27 % erhöhtes Risiko für schwere kardiovaskuläre Ereignisse
85 % erhöhtes Risiko eine kardiovaskulären Tods
67 % erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall
81 % erhöhtes Risiko für Tod aufgrund anderer Ursachen.

Quelle: Parodontologie Nachrichten Februar 2016